Die Gedanken schweifen lassen...

Mir hat einmal Jemand gesagt, dass Wichtigste ist es, im Reinen mit sich selbst zu sein. Sich Ruhe zu gönnen, wenn alle Sinne verrückt spielen. Sich zurück zu ziehen, wenn die Gefühle auf Angriff stehen und böse Gedanken schweifen zu lassen bevor sie Überhand über die Guten nehmen. Lange Zeit habe ich das nicht verstanden. Doch an so Tagen wie heute, in denen alles drunter und drüber geht, verstehe ich, wie schön Momente für sich allein sein können und wie wichtig es ist, seinen Gedanken freien Lauf zu lassen und sich nicht an Erinnerungen und Gefühle zu klammern, die einen mit der Zeit zerstören. Und doch geht mir eine Person nicht aus dem Kopf. Marcel...

5.6.14 19:31

Letzte Einträge: "Vergangenheit", die Liebe ... , die Liebe ... , wie ein roter Faden..., Immer diese roten Fäden..., Das Ende

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen