die Liebe ...

Die letzten Wochen und Tage waren ziemlich stressig. Feiertage, Schule und auch noch Führerschein, das alles zusammen nahm mir geradezu die Luft zum Atmen. Nun sind die Feiertage vorbei, Schulferien haben begonnen und für den Führerschein sollte ich nun nur noch lernen und das ist nicht mehr wirklich Aufwand.

Ich fange mal an mit nachträglichen Frohen Weihnachten und schon mal einen vorgezogenen guten Rutsch!

Jedoch sind diese Wünsche nicht der Grund für meinen heutigen Eintrag. Die, die meinen Blog lesen und mich dadurch schon etwas kennen wissen, dass meine Einträge meist ein Anreihung von Gedanken sind, die mir nicht mehr aus dem Kopf gehen. Heute dreht es sich mal wieder um meinen Ex-Freund...

Ich habe mir schon vorher gedacht, dass der 27.12. nicht ganz so einfach sein würde. Wir wären an diesem Tag 2 Jahre zusammen gewesen und noch immer bereitete mir dieses Datum ein flaues Gefühl im Magen. Am Tag davor setzte ich mit meiner besten Freundin zusammen um einen Plan zu schmieden, wie ich ihm die letzten Wochen heimzahlen konnte. Zur Erklärung:
Er hatte nun eine neue Freundin. Bemerkt hatte ich das durch den wundervollen Fakt, dass er sich einen Spaß daraus machte mir Fotos von sich und seiner neuen (Gottseidank grottenhässlichen!) Freundin zu schicken. Dies verlangte natürlich nach Rache.

Jedenfalls, die Rache blieb aus denn, wie denn? Irgendwie wollte ich ihm schon unter die Nase reiben, dass ich glücklich bin, jedoch war ich es ja nicht und er kennt mich besser als irgendjemand anderes, was bedeutet, ich kann ihm nichts vormachen. Und so saßen ich und meine Freundin eben da und überlegten uns, wie ich ihm wohl sagen könnte dass ich nicht glücklich bin ohne nun wirklich verzweifelt zu klingen. Schlussendlich war es mir egal, ob ich nun verzweifelt klingen würde oder nicht, ich beschloss ihm einfach zu schreiben was ich denke. Das tat ich dann auch.
Am 27. schrieb ich ihm dann, die Antwort ließ jedoch auf sich warten. Und als sie dann kam, endete es so wie es bei ums immer endete - in Streit.

Einen letzten Versuch startete ich gestern Abend. Und es wirkte. Wirkte in der Hinsicht, dass ich wenigstens normale Antworten bekam, eine einigermaßen normale Konversation und unsere altbekannte abendliche Abschlussfloskel: Gute Nacht, schlaf gut und träum süß...

Mal sehen was die Zukunft bringt.

P.

29.12.14 10:46

Letzte Einträge: "Vergangenheit", die Liebe ... , wie ein roter Faden..., Immer diese roten Fäden..., Das Ende

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen